Am vergangenen Samstag durfte das Zweitplatzierte Bundesligateam aus Vilsbiburg nach Karlsruhe reisen. Hier trat man gegen den 3. Platzierten Karlsruhe, das mit vielen Profispielern gespickt ist, und gegen den Tabellenführer Dart Fabrik Leipzig an. Unter anderem war auch DAZN Kommentator Elmar Paulke anwesend zum Spitzenspieltag. Das erste Spiel gegen Karlsruhe war gleich auf einem extrem hohen Niveau, Liam Meandl-Lawrence gewann das erste Einzel knapp mit 4:3 gegen den Sport 1 Kommentartor und ehemaligen Profi Robert Marijanovic, für den ein 93er Average nicht reichte um den jungen Vilsbiburger aufzuhalten. Auf dem Board nebenan verlor Johann Würzinger denkbar knapp mit 3:4 gegen Lukas Wenig. Auf der zweiten Achse musste Bruno Stöckli 0:4 gegen Dragutin Horvat (ehemaliger WM Teilnehmer) und Steve Angerer 3:4 gegen Franz Rötzsch abgeben. Monique Leßmeister musste sich gegen den Profi aus Österreich Rowby-John Rodriguez mit 1:4 geschlagen geben, aber Daniel Lorber schlug seinen Bruder Rusty-Jake Rodriguez mit 4:1. Kutlu Muharrem 0:4 gegen Andreas Winterling und Seidl Peter 1:4 gegen Karsten Koch mussten ebenfalls abgeben, sodass vor den Doppeln nur noch ein Unentschieden möglich war gegen das Profiteam aus Karlsruhe. Leider mussten Meandl-Lawrence/Seidl schnell mit 0:4 gegen Wenig/Rötzsch abgeben, nebenan aber Stöckli/Kutlu konnten 4:3 gewinnen. Würzinger/Angerer 0:4 und Leßmeister/Lorber 2:4 mussten ebenfalls abgeben, sodass am Ende eine 3:9 Niederlage stand. Aber es wurde ein sehr ordentliches Spiel gespielt, es war kein Average unter 70 dabei.

Im zweiten Spiel gegen die Leipziger ist man dann trotz Niederlage durch die Leistung mit breiter Brust angetreten und Stöckli 4:1 wie auch Würzinger 4:2 konnten schnell eine Führung herausspielen. Meandl-Lawrence 4:3 konnte wieder einmal Punkten, leider mussten aber anschließend Angerer 0:4, Kutlu 1:4 und Lorber 3:4 zum Ausgleich abgeben. Auf der letzten Achse konnten dann aber Seidl 4:0 und Leßmeister 4:3 den Vorsprung wieder herausspielen. Im Team-Game gewannen dann alle vier Teams, Meandl-Lawrence/Seidl 4:2, Würzinger/Angerer 4:2, Stöckli Kutlu 4:3 und Lorber/Leßmeister 4:1. Sodass am Ende ein relativ deutlicher Sieg heraussprang. Karlsruhe durfte dann auch noch 8:4 gegen die Leipziger gewinnen, die damit mit 2 Siegen an beiden Teams vorbei Spitzenreiter der Liga wurden. Vilsbiburg ist weiterhin zweiter und Leipzig rutschte auf den Vierten Tabellenrang. Die Einzelrangliste führt weiterhin der 18 jährige Liam Meandl-Lawrence mit 59 Highlights und 17:3 Spielen an.

44 Comments

Comments are closed