2. Bundesligaspieltag der DC Hawks Vilsbiburg

Am Samstag durften die DC Hawks aus Vilsbiburg ins nahegelegene Kehlheim reisen um gegen 2 hoch ambitionierte Teams anzutreten, die beide das Ziel haben, unter die Top 4 zu kommen um zur deutschen Meisterschaft zu fahren.

Das erste Spiel ging gegen Wolfsölden, die die letzten beiden Jahre schon als 3. zur deutschen Meisterschaft fuhren, und somit zurecht dies wieder als Ziel haben.

Die Vilsbiburger starteten hoch konzentriert, Johann Würziger 4:1 und Sebastian Andlinger 4:2 konnten eine 2 Punkte Führung bereits auf der ersten Achse herausspielen. Steve Angerer 4:1 in seinem ersten Bundesligaspiel konnte direkt mit Erik Taufest einen Spieler mit PDC Erfahrung schlagen, Andreas Eppeneder 0:4 musste leider klar abgeben. Klaus Haslbeck 2:4 verlor ebenso, aber Franz Loidl 4:3 konnte den Abstand wahren. Bruno Stöckli knapp 3:4 musst in einem hochklassigen Spiel abgeben und Vorstand Daniel Lorber hielt den 2 Punkte Abstand mit einem 4:2.

Man musste also 2 Doppel gewinnen um gegen Wolfsölden die volle Punktzahl holen zu können. Doch Würzinger/Haslbeck 1:4 und Loidl/Eppeneder 0:4 mussten schnell den 5:5 Ausgleich hinnehmen. Nur noch 2 Doppel und jetzt war für beide Teams noch alles drin. Hoch umkämpft, konnten Lorber/Angerer 4:2 und auch Stöckli/Andlinger 4:3 den viel umjubelten Sieg gegen ein Top Team herausspielen.

Im 2. Spiel durfte man gegen den deutschen Meister von 2016 und 4 maligen Vizemeister in den letzten 6 Jahren mit dem BDO WM Halbfinalisten Michael Unterbuchner antreten.

Und das Derby gegen Kelheim hatte es wie immer in sich. Würzinger 4:1 schlug Unterbuchner, und Stöckli 4:0 konnte ebenfalls wieder früh einen 2 Punkte Vorsprung erspielen. Doch dieses mal musste man ihn auch wieder früh hergeben, Eppeneder 0:4 und Loidl 2:4 verloren ihre Spiele. Lorber musste klar mit 0:4 abgeben, doch Haslbeck 4:3 konnte knapp den Ausgleich halten. Aber auch Andlinger 2:4 und Angerer 3:4 mussten beide knapp abgeben.

Somit lag das Kelheimer Team von Unterbuchner trotz eigener Niederlage mit 5:3 vor den Doppeln in Führung. Würzinger/Haslbeck mit 4:2 verkürzten, doch Andlinger/Stöckli 2:4 mussten das sichere Unentschieden für Kelheim hinnehmen.

Lorber/Angerer konnten schnell mit 4:0 nochmals alles spannend machen.

Denn beim anderen Doppel wurde bis zum 3:3 gespielt, ehe hart umkämpft der erst 14 jährige David Nachreiner den Siegpfeil auf die Doppel 20 für Kelheim versenkte.

Einen Punkt hätten die Vilsbiburger verdient gehabt, aber am Ende musste man sich trotzdem geschlagen geben, gegen ein starkes Team aus Kelheim.

Doch aktuell steht man auf einem sehr guten 5. Platz, knapp hinter der Berechtigung zur deutschen Meisterschaft zu fahren. Wenn man aber  die Leistungen halten oder noch steigern kann ist auch diese Fahrt für die Hawks im Bereich des Möglichen.

Das Zweite Team der Hawks war zur selben Zeit in Kaufbeuren, wo ein 6:6 gegen die Clochard Darter aus Augsburg und eine 5:7 Niederlage gegen Marktoberdorf erspielt werden konnte.

Team 3 durfte im Derby gegen die Power Flights 1 aus Bodenkirchen einen 10:5 Sieg bejubeln.

Die Vierte konnte gegen Straubing 3 einen 9:6 Sieg erspielen.

Und die Fünfte musste eine 3:12 Niederlage gegen die Steel Bro‘s aus Landshut-Schönbrunn hinnehmen

Im Foto Sebastian Andlinger (rechts) und Daniel Lorber (links)